Staromat von A bis Z

 

A wie Anfang

Begonnen hat für Staromat alles an einer legendären WG-Disco in Wollishofen. Ca. 10 Leute, welche zum grössten Teil alle da wohnten, tanzten zu Staromats alten Schallplatten, die er auf einer ganz n ormalen Stereoanlage abspielte. Das Ganze wurde ein voller Erfolg, am Schluss waren sogar einige Nachbarn anwesend... Dies ermutigte die BewohnerInnen der WG, den Anlass in grösserem (VIEL grösserem) Stil zu wiederholen und sie organisierten eine Party im Zürcher Provitreff. Dort legte Staromat zum ersten Mal gemeinsam mit DJ Stereostar auf und die Party wurde dermassen grandios, dass ein Entschluss gefasst wurde: Staromat wird DJ...

 

B wie Blog

Staromat gibt's ab sofort auch als Blog! Unter Logorö.ch werden immer wieder Texte aus einem Leben fern von Glanz und Gloria - aus unserem Leben - veröffentlicht.

 

C wie Charts

Was für Musik spielt Staromat? Nun, ich versuche an jedem Abend, möglichst stark auf das anwesende Publikum einzugehen, spiele jedoch nie während einer ganzen Party stets denselben Stil. Mit einer guten, fröhlichen Mischung aus Hits der 60's, 70's, 80's, 90's, 00er und topaktuellen Songs gelingt es mir am besten, die Leute in eine gute Stimmung zu versetzen. Eine kleine Auswahl der von mir gespielten Lieder findest du unter der Rubrik Charts.

 

D wie Discolicht

Dank seinem 14teiligen LED-Discolicht-System kann Staromat für jeden Raum die ideale Disco-Stimmung erstellen. Durch die individuelle DMX-Ansteuerung ist neben der musikalischen auch die optische Abwechslung garantiert. Folgende Elemente sind Teil der Staromat-DJ-Lichtshow (für Demo-Videos einfach anklicken): 2x American DJ Spherion Tri LED, 1x American DJ Revo 4, 1x Showtec Shooter 360, 2x Showtec Cyclone 4, 1x JB Systems Sea Wave, 7 x Cameo Trio Colour LED. Damit die Lichteffekte voll zur Geltung kommen, ist eine kleine Nebelmaschine natürlich stets mit dabei.

 

E wie Electro

Neulich wurde Staromat bei einem Firmenfest von der Veranstalterin empfangen mit "Du spielst doch Electro, oder?" *Buzzer* Staromat hat von allem etwas "im Koffer" drin (so unter anderem auch einige aktuelle Electro-Swing-Kracher), aber wer eine reine Electro-Party möchte, ist bei ihm an der falschen Adresse.

 

F wie FCZ

Von Oktober 2002 bis Juni 2007 war Staromat bei den FCZ-Heimspielen offizieller Stadion-DJ im Letzigrund. Vor den Spielen, in deren Pause und danach erklang der von ihm zusammengestellte Sound zum Geschehen auf dem Rasen. 

 

G wie Geburtstagsparty

Wirst du 10, 20, 30, 40, 50, 60, 70, 80, 90, 100 oder irgendetwas dazwischen und organisierst ein Geburtstagsfest? Staromat hilft gerne mit, den Anlass zu einer gelungenen Party werden zu lassen.

 

H wie Hochzeit

Ein DJ an einer Hochzeit? Aber sicher! Die ideale Alternative zu Alleinunterhalter Schnauz und Co... ;-) Hintergrundmusik zu Apéro und Essen, musikalische Jingles und Mikrophon für allfällige Darbietungen. Disco, Rock'n'Roll, Pop und vieles mehr für den Tanz in den ehelichen Morgen hinein...

 

I wie Internet

Herzlichen Dank an dieser Stelle an Staromat's Webgötter Peter und Hans (erste Fassung) sowie Stefan (new version)!

 

J wie Jukebox

Staromat hat es sehr gerne, wenn er Impulse von der Tanzfläche erhält. Oft bringt ihn ein Musik-Wunsch auf neue Ideen, was wiederum den Abend noch lebendiger macht. Wenn jedoch ein Wunsch mal nicht gespielt wird, so hat dies (meist) keine persönlichen Hintergründe...

 

K wie Krise

Den kritischsten Moment in seiner bisherigen DJ-Laufbahn musste Staromat an einem Hochzeit in Deutschland durchleben. Es war dies sein erster "fremder" Auftrag, also die erste Party, wo er von Leuten engagiert wurde, die er nicht direkt aus seinem Freundeskreis kannte. Staromat und seine Anlage wurden vom Brautführer-Paar abgeholt und man fuhr Richtung Basel. Irgendwann während des Autofahrt-Gespräches kam das Thema "Reisepass" auf und die Fahrtrichtung wurde um 180 Grad gewechselt... Deutlich nach den Hochzeitsgästen kam das Brautführerpaar mit Staromat in Schopfheim/DE an und Staromat machte sich schleunigst ans Aufstellen der Anlage. Als alles zusammengesteckt war, bemerkte Staromat, dass sein Reisepass nicht das einzige war, an das er an diesem Tag nicht gedacht hatte: Der Stecker seines Verlängerungskabels passte nicht in die Steckdose... Au weia! Staromat hätte losheulen können. Als er nach einigen Minuten des einsamen Schreckens kleinlaut dem Bräutigam beichten ging, dass das mit der Musik heute wohl nicht so klappen würde, rettete ihm dieser mit dem Satz "Wir haben da irgendwo noch einen Sack mit Adapter drin" das Leben...

 

L wie Liebe

An dieser Stelle folgt eine enttäuschende Nachricht für allfällige potentielle Groupies: Staromat hat das Glück, mit der wundervollsten Frau Zürichs verheiratet zu sein und ist dementsprechend bereits vergeben...

 

M wie Musikanlage

Für kleine bis mittelgrosse Räume besitzt Staromat eine perfekte Musikanlage, bestehend aus Laptop, Mischpult, kabellosem Mikrophon, Verstärker und zwei Lucas-Soundsystem-Boxen. Wer Staromat für einen Anlass bucht, kann auch gleich diese Anlage mitmieten...

 

N wie Natel

Staromat ist wohl der einzige DJ in Zürich, welcher praktisch ohne privates Natel existiert. Wenn du Staromat kontaktieren möchtest, so tust du dies am besten per Mail unter . À propos DJ und Natel: Weshalb macht es keinen Spass mit einem DJ zu telefonieren? Weil er immer auflegt... ;-)

 

O wie Original

Staromat hat in seinem virtuellen DJ-Koffer fast ausschliesslich Original-Versionen dabei. Eine Cover-Version muss schon deutlich besser (oder wenigstens vollkommen anders) klingen als die ursprüngliche Fassung, um von Staromat gespielt zu werden.

 

P wie Programm

Möchtest du wissen, wann Staromat wo öffentlich auflegt? Kein Problem: Ein Klick auf die Rubrik Programm und die kommenden Staromat-Daten befinden sich vor dir...

 

Q wie Quasselstrippe

Privat kann es gut vorkommen, dass Staromat mal ein bisschen zuviel redet... Beim Auflegen versucht er hingegen, die Stimmung mit der Musik aufzubauen und nicht mit dem Mikrophon. Eine Geburtstagsdurchsage oder ähnliches: Na klar. Stetiges Anheizen der Leute oder Ankünden der Songs: Nein danke...

 

R wie Roxy

Die erste richtige Disco, in welcher Staromat auflegen durfte. Und was für eine! Zürich verlor ein grosses Stück Klubgeschichte, als das Roxy seine Türen für immer schliessen musste...

 

S wie Staromat

Woher kommt der Name Staromat? Nun, zum einen gab es da mal ein Titelsatzgerät aus der Typographie, welches diesen Namen trug (und heute glücklicherweise ausgestorben ist), und zum anderen war da ein kleiner Schriftsetzer, welcher vor vielen Jahren in seiner Lehre Bekanntschaft mit diesem Teil machen musste und aufgrund dessen mühseliger Bedienung entschied, die Branche zu wechseln und DJ zu werden...

 

T wie Transport

Ein herzlicher Dank geht an dieser Stelle an Fahrlehrer René Rüesch, welcher das Wunder in weniger als einem halben Jahr fertig gebracht hat, Staromat Auto-tauglich zu machen!

 

U wie Und täglich grüsst das Murmeltier

Wenn man mehrmals pro Woche auflegt, kann es vorkommen, dass man das Gefühl kriegt, stets nur noch die gleichen Lieder zu spielen. Dies ist ein Dilemma, welches wohl jeder DJ kennen wird. Kämpft man zu stark dagegen an und spielt ausschliesslich "andere" Songs, laufen einem die Leute von der Tanzfläche, entscheidet man sich dafür, jeden Abend dasselbe zu bringen, könnte man ebensogut ein Lokalradio hinstellen. Die ideale Lösung liegt irgendwo dazwischen und wird von Staromat stets angestrebt...

 

V wie Vorbilder

Staromat hat keine eigentlichen DJ-Idole. Es gibt jedoch diverse Eigenschaften, welche er an anderen DJs bewundert. So zum Beispiel den jugendlichen Elan der Switzerlands-next-Topmodel-DJanes Lady Vivie und Anouk Amok, den unbekümmerten Mut von DJ Stereostar, die heroisch chauvinistischen Auftritte von Pornoscratcher John Long Dong, die absolute Beherrschung der 80er-Jahre der DJs Zubi, Grisi und Stübler sowie den unübertreffbaren Men-in-Black-Missing-Übergang von DJ Tonsil.

 

W wie Weiblich!

Eines der "Geheimrezepte" Staromats ist, bei der Auswahl seiner Musik stets darauf zu achten, dass diese insbesondere den weiblichen Gästen gefällt. Auf diese Weise sind nämlich alle Anwesenden "happy". Gefällt's nur noch den "Jungs", hüpfen diese zwar ordentlich herum und es sieht nach einer Hell of a Party aus, sobald dann aber bemerkt wird, dass sich keine Frauen mehr auf der Tanzfläche befinden, ist die Sause schnell nur noch Brause...

 

X wie Xylometer

Gerät zur Bestimmung des Rauminhalts unregelmässig geformter Hölzer. Wird von Staromat ausschliesslich zum Füllen der Rubrik "X wie ..." benutzt.

 

Y wie Yabba-Dabba-Do!

Staromat hat stets eine grosse Auswahl an Titelliedern aus Serien, Filmen oder Trickfilm-Reihen dabei und lässt diese gelegentlich in sein Programm einfliessen. Dallas, Flintstones, Muppetshow, Heidi, Captain Future, Biene Maja, Benny Hill, Teletubbies... Bei wem kommen da nicht Erinnerungen auf?

 

Z wie Zehr viele Grüsse

An dieser Stelle möchte sich Staromat ganz herzlich bedanken bei allen, die ihn in seiner DJ-Aktivität unterstützen, die Freude an seinen Partys haben, die ihm mit Musik-Tipps neue Impulse geben, sie seine Homepage anklicken, die diesen Text wirklich bis hier unten durchgelesen haben... Kurz: Herzlichen Dank an euch alle!